Nitrox Tauchen – Tauchen mit dem “künstlichen Atemgasgemisch”

Das Nitrox Tauchen findet bei Tauchern immer mehr Freunde. Inzwischen bieten sogar viele Tauchschulen „Nitrox“ an. Was ist das überhaupt für ein Atemgas, worauf muss beim Tauchen mit Nitrox geachtet werden und welche Vorteile weist Nitrox gegenüber der normalen Pressluft auf? Diese und andere Fragen beleuchten wir in diesem Artikel. Wir möchten noch kurz anmerken, dass dieser Artikel keinen Nitrox-Kurs ersetzt! Denn das Tauchen mit Nitrox unterliegt einigen Besonderheiten, die du nur in einem entsprechenden Nitrox-Tauchkurs kennenlernen kannst! 
Nitrox Tauchen

© troutnut / Fotolia

Was ist nitrox?

infoBei Nitrox handelt es sich um ein Fachausdruck, das sich aus zwei englischen Worten zusammensetzt:
  • Nitrogen = zu Deutsch Stickstoff
  • Oxygen = zu Deutsch Sauerstoff
Damit ist das Geheimnis, was überhaupt Nitrox ist, bereits gelüftet: Es handelt sich um ein Gasgemisch, das aus Stickstoff und Sauerstoff besteht. Nehmen wir es ganz genau, dann handelt es sich sogar bei unserer Atemluft um ein Nitrox-Gasgemisch. Denn die meisten wissen, dass unsere Atemluft  (unter uns Tauchern grob gerundet) aus 79 % Stickstoff und 21 % Sauerstoff besteht.

Das war jetzt einfach … doch machen wir es noch ein wenig komplizierter, denn in der Tauchwelt haben sich einige Bezeichnungen etabliert, wenn es um das Nitrox Tauchen geht.

  • Nitrox: Die klassische und weltweit bekannte Bezeichnung für das nun uns bekannte Stickstoff/Sauerstoff-Gemisch.
  • EAN: Diese Abkürzung stammt aus dem Englischen und steht für Enriched Air Nitrox – also angereicherte Luft Nitrox. Das bedeutet, hier wurde die Luft mit Sauerstoff angereichert, die damit einen höheren Prozentanteil als 21 % hat. So steht bspw. EAN32 für ein Stickstoff/Sauerstoff-Gemisch mit einem Sauerstoffanteil von 32 %.
  • NOAA1 und NOAA2: Diese beiden Bezeichnungen stammen aus den Anfängen des Tauchens mit Nitrox. Bei der NOAA handelt es sich um die US-amerikanische staatliche Einrichtung „National Oceanic and Atmospheric Administration“. Dort wurde schon lange mit den Gasgemischen experimentiert. NOAA1 = EAN32 & NOAA2 = EAN36.
Heute haben sich im alltäglichen Gebrauch jedoch die Bezeichnungen EAN und Nitrox durchgesetzt. Derzeit sind EAN32 und EAN36 die gebräuchlichsten Gasgemische und beide können in vielen Tauchbasen weltweit mit den entsprechenden taucherischen Zertifizierungen gefüllt werden.

Die Vor- und Nachteile mit Nitrox zu tauchen

Vorteile:
Nachteile:
  • Reduzierte Dekompressionszeiten, verlängerte Nullzeiten
  • Das Risiko der Dekompressionskrankheit wird verringert
  • Die Stickstoffsättigung wird reduziert
  • Nach einem Tauchgang wird der Erschöpfungsgrad bzw.die Müdigkeit reduziert
  • Kürzere Wartezeiten vor einem Flug oder der Passage eines Gebirges
  • Gefahr einer Sauerstoffvergiftung (geringere max. Tauchtiefe)
  • Die Tauchgasplanung ist aufwendiger (Gasanalyse, Sauerstofftoleranz)
  • es sind nicht überall Füllmöglichkeiten vorhanden
  • ein erhöhtes Risiko im Umgang mit Sauerstoff
  • die Füllung ist zum Teil teuer
  • Eine erhöhte Anforderung an die Ausbildung und die Disziplin des Tauchers
  • Die Gerätetechnik muss Sauerstoffkompatibel sein (Spezialfette, Ventile, Automaten, Dichtungen
  • Bei Nitrox handelt es sich nicht um ein Atemgas für Tieftauchgänge (Gaswechsel im Flachwasser führt zur kürzeren Dekompression)

 

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden?

nitrox-tauchenEs ist grundsätzlich ratsam, dass ein Tauchkurs oder ein Tauchschein gemacht wird, bevor es auf eigene Faust zum Nitrox Tauchen geht. Zu beachten ist, dass der Tauchkurs auch der späteren Anwendung entspricht und über diese solltest du dich vorab informieren. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von verschiedenen Angeboten, bei denen das Nitrox Tauchen gelehrt wird.

Die Kurse, in denen das Tauchen mit Nitrox vermittelt wird, beinhalten vor allem die Berechnung der Nullzeit und der maximalen Tiefe mit dem Nitroxgemisch. Des Weiteren wird auch der Umgang mit der Nitrox-Tabelle gelehrt, ebenso wie die Verwendung von einem Sauerstoffgehalt-Analysegerät. Denn es muss vor jedem Tauchgang mit Nitrox der genaue Sauerstoffgehalt des Gasgemischs ermittelt werden, um so auf der Tabelle die entsprechende maximale Tauchtiefe ermitteln zu können.

Es ist möglich, den Tauchcomputer, sofern er über einen Nitroxmodus verfügt, auf den ermittelten Sauerstoffgehalt einzustellen, damit dieser dann automatisch die Nullzeit und die maximale Tiefe exakt für das Gemisch berechnet.

Welches Equipment ist notwendig zum Nitrox Tauchen?

Du benötigst zum Nitrox Tauchen die übliche Taucherausrüstung, zu der zum einen die Ausrüstung (Flossen, Schnorchel, Maske, Lungenautomat mit Oktopus, Tarierjacket (BCD), Neoprenanzug, Tauchcomputer) gehört. Des Weiteren wird abhängig vom Wetter und Wassertemperatur folgendes benötigt:

  • Kopfhaube
  • Handschuhe
  • Füßlinge

Taucher mit Nitrox

© wemm / Fotolia

Zudem ist auch eine Tauchlampe, eine Safety Boje ggf. mit Reel, eine Pressluftflasche, ein Bleigurt mit Blei und je nach Tauchgebiet weiteres Zubehör notwendig wie bspw. ein Tauchmesser, Kompass, DIN Adapter usw.

Das Gesetz schreibt in Deutschland und Österreich die Verwendung von speziellen Nitroxautomaten – diese sind vom Hersteller gekennzeichnet – für alle Atemgasgemische vor, deren Sauerstoffanteil höher als 21 % ist. In den meisten der anderen Länder ist die Verwendung von herkömmlichen Atemreglern mit Gasgemischen von bis zu 40 % erlaubt. Alles was darüber liegt, verlangt dann nach dem speziell gekennzeichneten Regler.

Dass diese Korrelation besteht, kann damit begründet werden, dass alles mit einem Sauerstoffanteil über 21 % per Definition als 100%iger Sauerstoff in Deutschland und Österreich angesehen wird. Damit ist dieser entsprechend zu behandeln. Doch in der Praxis hat sich bereits gezeigt, dass die herkömmlichen Regler kein Problem mit den Gemischen von bis zu 40 % haben. Aber Achtung, denn sollte etwas passieren und es wurde ein herkömmlicher Regler verwendet, dann zahlt keine Versicherung. Wir wollen keinesfalls dazu ermutigen in Deutschland und Österreich mit normalen Atemreglern zum Nitrox Tauchen zu gehen! Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, dann schaffe dir besser einen Nitrox Regler an.

Was gilt es noch zu beachten beim Nitrox Tauchen?

Du solltest vor jedem Tauchen mit Nitrox die Eckpunkte checken. Wie lange und wie tief  kann ich mit dem Atemgas tauchen? Wie lautet die Nullzeit mit dem verwendeten Gasgemisch?  Und ganz wichtig: Die Flaschen mit Nitrox müssen klar ersichtlich gekennzeichnet sein!

Nitroxfähige Tauchcomputer

 


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.